"Den anderen kommen lassen" – Spiel mit der Zeit

Zielsetzung | Effekte

Förderung von Aktivität, Beteiligung, Motivation

„Den anderen kommen lassen“ zielt auf eine Verkehrung der Verhältnisse bzw. darauf, das Beziehungs- und Arbeitsverhältnis in die Schwebe zu bringen. Das Tool hat, je nach Ausgangslage, verschiedene Effekte. Allgemein gesprochen gehören dazu aber immer mindestens einer von diesen: 

  •  Erhöhte Aktivität seitens des Klienten, 
  •  höhere emotionale Beteiligung, 
  •  Vertiefung der Zielsetzung und Motivation.

Dies zeigt sich in persönlicherer Wortwahl, Äußern eines neuen oder veränderten/konkretisierten Coaching-Ziels, spontane Einbettung eines technisch/spezifischen/oberflächlichen Coaching-Ziels in ein größeres/wichtigeres/persönlicheres Thema. 

Wo der Coach vorher zu viele, aber zu wenige substantielle Antworten erhielt, erhält er nun eine mit Gewicht. Wenn er zuvor für viel Input wenig zurückbekam (den Klienten “bediente“) hält er sich jetzt zurück und bekommt dadurch das, was er wollte.

Sie wollen Ihr Tool veröffentlichen?

Coaching-Tools.de wird monatlich von über 6.000 Personen besucht und bietet daher eine gute Möglichkeit, Ihr Tool bekannt zu machen. Neben dem Tool werden Sie natürlich als Autor erwähnt.

So können Sie Ihr Tool einreichen