Reflexionshelfer – Die 12 Arten des Verlusts

von Axel Janßen

Die 12 Arten des Verlusts bilden eine u.a. aus der Motivationsforschung abgeleitete und empirisch belegte Struktur von Verlustarten ab. Gleichzeitig wird zu jeder Verlustart ein möglicher „konfligierender Wert“ abgebildet.

Anwendungsbereiche

Change

Geschaffen wurde das Tool für CHANGE. Kognitiv ist es in der Regel nachvollziehbar, warum Change stattfindet – für die Führungskraft und auch für die Mitarbeiter. Emotional wird der „Change“ jedoch häufig als unattraktiv empfunden, sodass eine erhoffte Veränderung nicht eintritt. So gibt es zwei Anwendungsbereiche:

1. Die Führungskraft, die aus der Auseinandersetzung mit dem möglichen Verlustempfinden der Mitarbeiter Lösungsideen ableiten kann.
2. Den Mitarbeiter, der durch die angebotene Struktur emotional „sprachfähig“ wird, d.h., selber begründen kann, warum er sich aktuell so verhält, und aus dieser Erkenntnis Veränderung ableitet.

Zielsetzung | Effekte

Erkenntnis: Wie beeinflusst Verlustempfinden Entscheidungen?

Die Wirkungsabsicht liegt im Erkenntnisgewinn über die Beeinflussung von Entscheidungen durch das eigene Verlustempfinden und das anderer am Change Beteiligter.

Aus dem Erkennen des Zusammenhangs zwischen aktuell erlebten Schwierigkeiten und dem Empfinden von Verlust können die Zielerreichung unterstützende Veränderungen abgeleitet werden.

Das Tool "Die 12 Arten des Verlusts" ist ein Tool der Reihe "Reflexionshelfer" von Axel Janßen.

Weiterführende Literatur: "Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis" (Axel Janßen, 2013). 

Handbuch Management Coaching: Konsequent systemisch-konstruktivistisch in Theorie und Praxis

von Axel Janßen (2013)
Werdewelt Verlags- und Medienhaus

ISBN: 978-3-9815318-5-5, 264 Seiten
Amazon.de Preis: ab EUR 28,70 (gebraucht)
Coaching Magazin Abo

Sie wollen Ihr Tool veröffentlichen?

Coaching-Tools.de wird monatlich von über 6.000 Personen besucht und bietet daher eine gute Möglichkeit, Ihr Tool bekannt zu machen. Neben dem Tool werden Sie natürlich als Autor erwähnt.

So können Sie Ihr Tool einreichen